Schwitzen Achselhöhlen

Achselschweiss wird von den Apokrinen Schweissdrüsen produziert. Reich an Körperfetten, fördert dieser Schweiss die Vermehrung von Bakterien und die damit unangenehme Gerüche. Die in den Achseln befindlichen Schweissdrüsen stellen nur 1% aller Drüsen dar, die Schweiss produzieren. Achselschweiss spielt also eine geringe Rolle in der Thermoregula...

Achselschweiss wird von den Apokrinen Schweissdrüsen produziert. Reich an Körperfetten, fördert dieser Schweiss die Vermehrung von Bakterien und die damit unangenehme Gerüche. Die in den Achseln befindlichen Schweissdrüsen stellen nur 1% aller Drüsen dar, die Schweiss produzieren. Achselschweiss spielt also eine geringe Rolle in der Thermoregulation (Temperaturregelung) des Körpers. Die axilläre Hyperhidrose bezeichnet sich durch ein übermässiges Schwitzen unter den Armen und beträffe mehr als 50.000 Menschen in Frankreich.
Warum schwitzen unsere Achseln ?

Schwitzen ist ein natürlicher Prozess, der die Körpertemperatur auf etwa 37 ° C erhält. Aber im Fall der Achsel Hyperhidrose ist die produzierte Schweissmenge keine der Erhöhung der Körpertemperatur angepasste physiologische Reaktion mehr. Stress, genetische Faktoren oder hormonbedingte Probleme können die Ursache des Problems sein.
Warum hat Achselschweiss einen starken Geruch?

lutter contre la transpiration des aisselles

Achselschweiss wird hauptsächlich von den Apokrinen Drüsen produziert. Es ist reich an Fetten, die Lieblingsnahrung der lipophilen Corynebakterien. Diese Bakterien produzieren Enzyme (Lipasen), die die Fähigkeit haben, schweissfette in kleinere Geruchsmoleküle zu verwandeln, die für den Körpergeruch verantwortlich sind. Achseln der Männer sind reicher an Corynebakterien als die der Frauen, was ihren oft stärkeren Geruch erklärt.
Achselschweiss : wie kann man sich gegen den übermässigen Achselschweiss wehren ?

Gegen übermässigen Achselschweiss kann man wirksam kämpfen, indem man ein paar einfache Regeln beobachtet:

Eine strenge persönliche und Nahrungshygiene beachten. Besonders daran denken, Achseln nach dem Duschen richtig zu trocknen und die Körperwäsche täglich zu wechseln.
Ein antibakterielles Waschmittel (in Form Sanytol) benutzen, um Bakterien zu entfernen, die Schweissgerüche verursachen und selbst nach dem Waschen in den Fasern festsetzen.
Nach dem Duschen täglich auf saubere, trockene Achseln ein antibakterielles Deo verwenden, wie das probiotische Pflegedeo 120, das die vorteilhaften Wirkungen von Probiotika auf die Erhaltung der Hautflora mit der bakteriostatischen Kraft eines natürlichen Wirkstoffes verbindet, was gezielt auf die für Schweissgerüche verantwortliche Bakterien wirkt.
Ein- bis zweimal pro Woche (vorzugsweise Nachts) ein Achselschweisshemmendes Deo wie Daydry Antitranspirant 5 auf sauberer, trockener und unbeschädigter Haut anrwenden, was den Schweissfluss für mehrere Tage verringert.
Schliesslich sollten Sie zur zusätzliche Sicherheit, an die Textillösungen wie Anti-Flecken Pflaster oder Schweisshemmend-Shirts denken, die Ihnen einen 100%gen Schutz vor Achselflecken sichern und Schweissgerüche beschränken.

Mehr

Schwitzen Achselhöhlen  Es gibt 15 Artikel.

Zeige 1 - 15 von 15 Artikeln
Zeige 1 - 15 von 15 Artikeln