Schweissfuss

Verschwitzte Füsse haben sehr unangehneme Folgen, aufgrund der begleitenden Feuchtigkeit und Gerüche (Bromhidrose). Jeder dritte Franzose wäre von übermässigem Schwitzen der Füsse (plantar Hyperhidrose) betroffen. Übermässiges Schwitzen der Füsse begleiten unangenehme Empfindungen :
Kalte Füsse, häufige Reizung, starke Gerüche, Bakterien und Pilz...

Verschwitzte Füsse haben sehr unangehneme Folgen, aufgrund der begleitenden Feuchtigkeit und Gerüche (Bromhidrose). Jeder dritte Franzose wäre von übermässigem Schwitzen der Füsse (plantar Hyperhidrose) betroffen. Übermässiges Schwitzen der Füsse begleiten unangenehme Empfindungen :
Kalte Füsse, häufige Reizung, starke Gerüche, Bakterien und Pilzinfektionen der Haut und der Nägel :
Warum ist das Schwitzen der Füsse so unangenehm ?

Schwitzen ist ein natürlicher Prozess für die Regulierung der Körpertemperatur. Aber die Schweissabsonderung übertrifft manchmal unsere natürlichen Bedürfnisse, man spricht dann von Hyperhidrose. In diesem Fall wird der produzierte Schweissfluss sehr bedeutend. Das Schwitzen der Füsse (übermässiges Schwitzen der Füsse) kann durch verschiedene Faktoren verursacht werden : Hitze, Stress, Fettleibigkeit oder in 50% der Fälle ein genetischer Ursprung. Die Schweissdrüsen befinden sich hauptsächlich an den Fusssohlen, Handflächen, Achselhöhlen oder im Leistenbereich. Etwa zehn Mal mehr als im Rücken oder im Gesicht befinden sich auf den Füssen (mehr als 250.000 pro Fuss). Übermässiges Schwitzen der Füsse fördert die Vermehrung von Bakterien und Pilzen, die für den berühmten Fussgeruch verantwortlich sind. Da diese Stelle schlecht belüftetet ist, kann der Schweiss schlecht trocknen und Blasen und Pilzinfektionen (Fusspilz) verursachen.

transpiration-pieds-img3.jpg

Wie bekämpft man das Schwitzen der Füsse ?

Übermässiges Schwitzen der Füsse kann wirksam behandelt werden, wenn man folgende, einfache Regeln beachtet:

Beachten Sie eine strenge persönliche Hygiene. Achten Sie besonders darauf, Ihre Füsse nach dem Duschen gut abzutrocknen und wechseln Sie täglich ihre Socken.
Entscheiden Sie sich für luftige Schuhe aus natürlichen Materialien (Leder, Stoffe, ...). Vermeiden Sie Plastikstiefel und synthetische Socken.
Tragen Sie ein- bis zweimal pro Woche (vorzugsweise über Nacht) auf saubere, trockene und unbeschädigte Haut ein schweisshemmendes Fuss-Antitranspirant auf, so wie Neat Feat Foot Saver, das den Schweissfluss für mehrere Tage verringert. Seine speziell für schwitzende Füsse formulierte Zusammensetzung vermeidet Reizungen und Nässegefühl. Ob als Roll-on, Puder oder Creme, sie halten die Füsse trocken und schützen Sie gegen Fussgeruch.
Tragen Sie vorzugsweise X-Static® DayDry Socken, deren Faser mit reinem Silber beschichtet ist. Diese Faser reguliert die Körpertemperatur, reduziert drastig die Feuchtigkeit, zerstört die Bakterien und Pilze, die Gerüche und Infektionen des Fusses und der Nägel verursachen.
Ebenso wichtig ist, Schuhe, die nicht wie Kleidung gewaschen werden können, regelmässig mit einem geeigneten Produkt wie das Deo-Tex für Schuhe zu desinfizieren, um die Entwicklung einer Bakterien- und Pilzgeprägten Umgebung zu vermeiden.

Entdecken Sie unsere Tipps, um Schweissfüsse zu bekämpfen

Mehr

Schweissfuss  Es gibt 3 Artikel.

Zeige 1 - 3 von 3 Artikeln
Zeige 1 - 3 von 3 Artikeln